Dmitro Shelodco

Un article de Wikipèdia, l'enciclopèdia liura.
Salta a la navegació Salta a la cerca

Dmitro Shelodco (en ucraïnés, Дмитро Ілліч Шелудько - Ircliïu, 1892 - 1954 o 1963) èra un filològ e diplomata ucraïnés, qu’estudièt la literatura occitana anciana emai l’òbra de Frederic Mistral.

En 1919-1920 èra secretari de l’ambaissada d’Ucraïna a Sòfia (Bulgaria).

Acceptèt puèi un pòste d’ensenhaire a l’Universitat de Halle en Alemanha, que daissèt quand a son mèstre Spitzer li foguèt enebit d’ensenhar qu’èra judieu. Installat en Bulgaria, acabèt, un còp lo regim comunista installat, a trabalhar al Ministèri de la Propaganda e a estudiar l’òbra de Hristo Botev.

Son filh Alexei, de nacionalitat bulgara, es un scientific conegut.

Publicacions sus la matèria occitana[modificar | modificar la font]

Segond la bibliografia de Vatteroni (veire seccion Bibliografia).

  • Mistrals «Nerto». Literar-historische Studie (Romanistische Arbeiten, vol. 8), Halle a. S., Niemeyer, 1922
  • Zur Entstehungsgeschichte von Aucassin und Nicolete, ZrP 42 (1922), 458-490.
  • Über Mistrals Rhônelied, in: Philologische Studien aus dem romanischgermanischen Kulturkreise. Karl Voretzsch zum 60. Geburtstage und zum Gedenken an seine erste akademische Berufung vor 35 Jahren, edd. B. Schädel/W. Mulertt, Halle a. S., Niemeyer, 1927, 349-421.
  • Über die arabischen Lehnwörter im Altprovenzalischen, ZrP 47 (1927), 418-442.
  • Beiträge zur Entstehungsgeschichte der altprovenzalischen Lyrik (1.), Archivum romanicum 11 (1927), 273-312.
  • Bemerkungen zu den Quellen von Mistrals Calendau, in: Estudios eruditos in memoriam de Adolfo Bonilla y San Martín (1875-1926), con un prólogo de Jacinto Benavente, 2 vol., Madrid, Ratés, 1927-1930, I, 431-470.
  • Beiträge zur Entstehungsgeschichte der altprovenzalischen Lyrik (2.), Archivum romanicum 12 (1928), 30-127.7
  • Beiträge zur Entstehungsgeschichte der altprovenzalischen Lyrik (3.), Zeitschrift für französische Sprache und Litteratur 52 (1929), 1-38, 201-266.
  • Quellen und Vorbilder von Mistrals «Calendau», Inaugural-Dissertation zur Erlangung der Doktorwürde der Philosophischen Fakultät der Vereinigten Friedrichs-Universität Halle-Wittenberg, Halle, 1931 (Buchdruckerei J. Nemetschek, Sofia), 39 p.
  • Beiträge zur Entstehungsgeschichte der altprovenzalischen Lyrik (4.), Archivum romanicum 15 (1931), 137-206.
  • Über den Frauenkult der Troubadours, Neuphilologische Mitteilungen 35 (1934), 1-40.
  • Ovid und die Trobadors, ZrP 54 (1934), 129-174.
  • Die Marienlieder in der altprovenzalischen Lyrik, Neuphilologische Mitteilungen 36 (1935), 29Ð48, 37 (1936), 15-42.
  • Religiöse Elemente im weltlichen Liebeslied der Trobadors (Zu Form und Inhalt der Kanzone), Zeitschrift für französische Sprache und Literatur 59 (1935), 402-421, 60 (1937), 18-35.
  • Zur Geschichte des Natureinganges bei den Trobadors, Zeitschrift für französische Sprache und Literatur 60 (1937), 257-334.
  • Über die religiöse Lyrik der Troubadours, Neuphilologische Mitteilungen 38 (1937), 224-250
  • Anlässlich des Liedes von Raimbaut d’Aurenga «Cars douz» (Zur Frage nach dem «trobar clus»), Archivum romanicum 21 (1937), 285-297.
  • Die Troubadours, der Papst und der Kaiser, Neuphilologische Mitteilungen 39 (1938), 128-152.
  • Über die Theorien der Liebe bei den Trobadors, ZrP 60 (1940), 191-234. Tornar estampat dins Rudolf Baehr (ed.), Der provenzalische Minnesang. Ein Querschnitt durch die neuere Forschungsdiskussion, Darmstadt, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1967, 303-361.
  • Klagen über den Verfall der Welt bei den Trobadors. Allegorische Darstellungen des Kampfes der Tugenden und der Laster, Neuphilologische Mitteilungen 44 (1943), 22-45.

Bibliografia[modificar | modificar la font]

  • Sergio VATTERONI. "Dimitri Scheludko (1892-1954). Bibliografia degli scritti, con una nota biografica e alcune lettere inedite". Zeitschrift für romanische Philologie 128 (2012), pp. 1-36.