Adolf Tobler

Un article de Wikipèdia, l'enciclopèdia liura.
Salta a la navegació Salta a la cerca
Adolf Tobler en 1904 (fotografia de Nicola Perscheid)

Adolf Tobler (Hirzel, 24 de mai de 1835Berlin, 18 de març de 1910) siaguèt un lingüista e filològ soís. Tobler èra estat discípol del grand romanista Friedrich Christian Diez. Elaborèt amb Erhard Lommatzsch un vocabulari istoric fondamental del francés ancian: l'Altfranzösisches Wörterbuch.

Concebèt alara (mas d'un biais independent) amb Adolf Mussafia la lei que pòrta sos noms, la lei Tobler-Mussafia.

Òbras[modificar | modificar la font]

  • Darstellung der lateinischen Conjugation und ihrer romanischen Gestaltung: Nebst einigen Bemerkungen zum provenzalischen Alexanderliede (1857)
  • Gedichte von Jehan de Condet nach der casanatensischen Handschrift (1860)
  • Aus der Chanson de geste von Auberi nach einer vaticanischen Handschrift (1870)
  • Li dis dou vrai aniel. Die Parabel von dem ächten Ringe, Französische Dichtung des dreizehnten Jahrhunderts, aus einer Pariser Handschrift zum ersten Mal herausgegeben (1871)
  • Vom französischen Versbau alter und neuer Zeit. Zusammenstellung der Anfangsgründe (1880)
  • Vermischte Beiträge zur französischen Grammatik (1886-1912)